Ausbildung

Ausbildung Fachkraft für Rohr, Kanal- und Industrieservice

… ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf im dualen System. Die Ausbildung für diesen Beruf findet in den Lernorten Betrieb und Berufsschule und in den Schwerpunkten Rohr- und Kanalservice oder Industrieservice statt. Die Ausbildungszeit beträgt 3

Berufsbild

Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice führen ihre Arbeiten auf der Grundlage von technischen Unterlagen und Regeln sowie Rechtsgrundlagen durch. Sie schauen nicht in die Röhre, aber in Rohre, Kanäle und abwassertechnische Anlagen. Sie beschaffen Informationen, planen und koordinieren ihre Arbeit. Dabei dokumentieren sie ihre Leistungen und ergreifen Maßnahmen zur Qualitätssicherung, zur Sicherheit, zum Gesundheits- und zum Umweltschutz bei der Arbeit. Im Rohr- und Kanalservice machen sie Inspektionsgänge, sogar mit ferngesteuerten Spezialkameras und Robotern und dokumentieren alles. Die Fachkräfte kontrollieren auf Ablagerungen und Verunreinigungen sowie auf Schäden, z.B. durch Wurzeln, Frost oder Erdbewegungen; undichte Stellen werden abgedichtet bzw. repariert. Die Fachkräfte analysieren Betriebsstörungen und führen Wartungen durch.
Video abspielen

Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt zu zwei Dritteln in Form einer Fachbildung und im letzten Drittel in dem gewählten Schwerpunkt. Im Ausbildungsverlauf werden mindestens folgende Fertigkeiten und Kenntnisse durch den Ausbildungsbetrieb und die Berufsschule vermittelt:
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Umweltschutz
  • Umgang mit elektrischen Gefahren
  • Reinigung
  • Anwenden naturwissenschaftlicher Grundlagen
  • Lagerhaltung, Arbeitsgeräte und Einrichtungen
  • Atem-, Brand- und Explosionsschutz
  • Entsorgung
  • Rechtsvorschriften und technische Regelwerke
  • Wartung und Unterhalt.

Berufsschule

Die Berufsschule für Bezirks-, Landes- und Bundesfachklassen und Fachschule für Technik hat seinen Standort im Ruhrgebiet im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Anmeldung zur Aufnahme in die Berufsschule erfolgt über den Ausbildungsbetrieb. Der Unterricht wird in Form von Blockunterricht durchgeführt. Er wird so organisiert, dass in der Regel ein Schuljahr (Ausbildungsjahr) vier Unterrichtsblöcke von je 3 Wochen umfasst. Wöchentlich werden 38 Unterrichtsstunden erteilt. Wohnmöglichkeiten: Unsere Azubis haben die Möglichkeit, während des Blockunterrichts in Gelsenkirchen zu wohnen. Zur Auswahl stehen: Haus Heege, Schacht III und das Jugendwohnheim „Haus Grimberg“. Der Ausbildungsbetrieb ist für die jeweilige Platzreservierung der drei Wohnheime zuständig.
Bewerbungsablauf

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Wir erwarten von Ihnen folgende schriftliche und natürlich aussagekräftige Bewerbungsunterlagen:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Lichtbild
  • die letzten 2 Zeugnisse

Nach Durchsicht der Unterlagen laden wir potenzielle Bewerber zu einem Gespräch ein und teilen Ihnen zügig unsere Entscheidung mit. 

Zeugnisse, Beurteilungen, Zertifikate etc. bringen Sie dann bitte zum vereinbarten Vorstellungsgespräch mit.

Wir freuen uns auf Sie!

Interessierte haben auch die Möglichkeit, jederzeit ein Praktikum zum gegenseitigen Kennenlernen zu absolvieren.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung – „klassisch“ oder online

Bewerbungsbrief bitte an:

MAYER Kanalmanagement GmbH
Frau Doreen Müller
Tasdorf Süd 17 

15562 Rüdersdorf bei Berlin